Worüber müssen wir reden?

Über alle Themen, die euch bewegen und beschäftigen, in einer Zeit, in der in Politik und Gesellschaft vielen in Bewegung ist und in der eure Stimme zählt. Eure Gedanken, eure Ideen und auch eure Sorgen finden bei Generationen im Gespräch einen Platz.

Wie müssen wir reden?

Unmittelbar, wertschätzend, verbindlich in einer guten Atmosphäre mit vielen Möglichkeiten zur Beteiligung und Mitgestaltung.

Und in Zeiten der Corona-Krise zunächst mit Abstand zueinander. Deswegen möchten wir euch herzlich dazu einladen unsere digitalen Angebote zu nutzen!

Aktuell starten wir eine Zusammenarbeit mit Diskutier Mit Mir und auch unser Newsletter hält euch weiterhin auf dem Laufenden.

Newsletter

Meldet euch jetzt auch zu unserem Newsletter an. Aktuell erscheint dieser in etwa zwei mal im Monat und informiert euch über alles was bei Generationen im Gespräch passiert. Zudem liefern wir euch interessante Beiträge und Formate zu Themen, die die Generationen verbinden.

Zur Anmeldung

 

Warum müssen wir reden?

Wenn es um Entscheidungen geht, werden zukünftig viel mehr ältere als jüngere Menschen mit ihrer Wählerstimme die Richtung angeben. Doch weiß die Generation 65plus, was die Jüngeren beschäftigt? Und umgekehrt: Hat die junge Generation Verständnis für die Themen der Älteren?

Mit Generationen im Gespräch möchten wir der zunehmenden Distanz zwischen den Generationen entgegen wirken. Die zunehmende Distanz beschreiben wir in verschiedenen Dimensionen: die Distanz in Alter und Anzahl, die technologischen Distanz und die räumlichen Distanz.

In zehn Kommunen in ganz Deutschland bringen wir jüngere und ältere Menschen miteinander ins Gespräch. Wir geben ihnen den Raum, um neue Formen von generationsverbindenen Aktivitäten und Projekten umzusetzen. Seit April 2020 tun wie dies auch verstärkt digital, um eine kontaktlose Diskussion zwischen Alt und Jung zu ermöglichen.

Generationen im Gespräch berichtet:

Generationen-Podcast #3 – Wie Geht Kommunale Generationenarbeit?

Generationen-Podcast #3 – Wie geht kommunale Generationenarbeit?

In unserem Generationen-Podcast möchten wir das Gespräch der Generationen weiter führen. Wir bringen Menschen zusammen, um mit ihnen über Themen zu sprechen, die die Generationen bewegen. In der dritte Folge sprechen wir mit Irina Lövenich, Sachbearbeiterin Generationen und Julia Manthe, Stadtplanerin aus Neubrandenburg. Sie nehmen uns mit in die Vier-Tore-Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und berichten darüber, was sie auf kommunaler Ebene für mehr Begegnungen zwischen Jung und Alt tun. Wir schwärmen gemeinsam über die vielen Möglichkeiten, die die Stadt Neubrandenburg bietet…

Weiter
Diskussion: Wahlen Ab 16 Jahren Und Mehr Repräsentation Der Jugend Ermöglichen?

Diskussion: Wahlen ab 16 Jahren und mehr Repräsentation der Jugend ermöglichen?

Aktuell hat diese Debatte wieder die Republik erreicht: Trauen wir jungen Menschen zu, politische Entscheidungen zu treffen? Und trauen sie es sich selbst zu? 50 Jahre nach der Absenkung des Wahlalters von 21 auf 18 Jahre geht es heute darum, ob auf Bundesebene ab dem Alter von 16 Jahren gewählt werden darf. Im Fluter, einem Jugendmagazin der Bundeszentrale für Politische Bildung wurden viele weitere Argumente für und gegen die Absenkung des Wahlalters gesammelt, die wir hier vorstellen. Hier geht es…

Weiter
Generationen-Podcast #2 – Was Verbirgt Sich Hinter Dem Generationen-Begriff?

Generationen-Podcast #2 – Was verbirgt sich hinter dem Generationen-Begriff?

Unser zweites Podcast-Gespräch bringt uns mit zwei engagierten Expert*innen zum Thema Generationen zusammen. Madeleine Hofmann ist Publizistin, Buchautorin, und Botschafterin der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen. Die Stiftung setzt sich für eine generationengerechte Zukunft ein. Jonathan Petzold arbeitet für die Körber-Stiftung, die sich um die positive Gestaltung des demografischen Wandels in Kommunen kümmert. Die Beiden sprechen mit uns über die Bedeutung von „Generation“ als gesellschaftliche Kategorie und darüber, wie Distanzen zwischen den Generationen abgebaut werden können.  

Weiter